Ebel Maschinenbau

Neuigkeiten

01.08.2021
neue Azubis

Am 02.08.2021 hat das neue Lehrjahr begonnen. Für uns war dieses Datum und der Start der neuen Azubis ein besonderes Ereignis. Zum ersten Mal in der Geschichte der Fa. Ebel-Maschinenbau durften wir neben fünf jungen Männern auch eine junge Dame begrüßen und in unser Team aufnehmen. Marie Schulz wird gemeinsam mit Daniel Wohlgenannt, Sammy Krause, Paul Vester, Janis Derda und Fabrice Reichert die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker/in absolvieren. In den nächsten 31/2 werden sie alle Bereiche in unserem Unternehmen durchlaufen und kennenlernen. Damit wir eine praxisnahe und zielorientierte Ausbildung gewährleisten können, haben wir im Bereich des Fräsens Anfang des Jahres eine Ausbildungswerkstatt eingerichtet. Ausgestattet wurde die Werkstatt nicht nur mit Werkbänken und Handwerkzeugen, sondern auch gleich mit vier neuen vertikalen Fräsbearbeitungszentren. Mit den neuen M1 von DMG Mori steht einer sehr guten und abwechslungsreichen Ausbildung nichts mehr im Weg. Dafür wünschen wir Marie, Daniel, Sammy, Paul Janis und Fabrice alles Gute.

 

Azubis 2021

Azubis 2021

 

03.03.2021
Schweißroboter

Als innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen sind wir stets auf der Suche nach neuen Technologien, die es uns ermöglichen flexibel und in hoher Qualität für unsere Kunden zu fertigen. Natürlich spielt der Faktor Zeit ebenfalls eine wichtige Rolle, um termingerecht liefern zu können. Aus diesen Gründen gehen wir nun den ersten Schritt in die Automatisierung. Im Bereich des Schweißens werden wir ab sofort zusätzlich mit einem Schweißroboter arbeiten können. Da wir als Lohnfertiger in der Einzelteil- und Kleinserienfertigung tätig sind, ist es nicht einfach Abläufe zu automatisieren. Der Roboter lässt sich durch einfaches teachen sehr schnell programmieren und ermöglicht es uns so selbst bei kleinen Stückzahlen Zeit zu sparen und effizient arbeiten zu können. Ein weiterer Vorteil ist die gleichbleibend hohe Qualität, mit dem der Roboter verschiedenste Stähle, Aluminium und Edelstahl schweißt. Mit diesem ersten Schritt in die Automatisierung beginnt für uns ein neuer Abschnitt bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens, von dem wir uns auch im Hinblick auf die anderen Fertigungsbereiche einiges versprechen, um weiterhin ein zuverlässiger Partner für unsere Kunden zu sein.

Lieferant MSS-Schweisstechnik
Hersteller universal Robots (Roboterarm UR-10e)
Fronius (Schweißgerät)
OH Automat (Schnittstelle Roboter und Schweißgerät)

Technische Daten:

  • Sechsgliedriger Roboterarm mit einem Arbeitsradius von 1300mm
  • Rotierende Robotergelenke max. 180 Grad/s (Werkzeug ca. 1m/Sek.
  • Widerholungsgenauigkeit 0,03mm
  • TPS 500i MIG/MAG Inverter Stromquelle
Schweißroboter

 

22.12.2020
Weihnachtsgruß 2020

Ein besonderes Jahr geht langsam zu Ende. Zeit für uns danke zu sagen. Danke für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden! Ein Dank gilt auch unseren Mitarbeitern für die geleistete Arbeit. Die Firma Ebel-Maschinenbau wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

 

 

Weihnachtsgrüße

11.11.2020
Wir suchen Dich!

 

  

Die Fa. Ebel-Maschinenbau ist ein innovatives und qualitätsbewusstes Maschinenbauunternehmen. Unser Anspruch ist es Aufträge unserer Kunden in Perfektion umzusetzen. Was uns von anderen unterscheidet? Unser Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern ist es, alles unter einem Dach zu haben. Somit sind wir in der Lage, vom Rohteil bis zur fertig lackierten und montierten Vorrichtung alles aus einer Hand liefern zu können!

 

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, suchen wir Sie, um den reibungslosen Fertigungsablauf zu gewährleisten.

 

Ihr Aufgabenbereich

 

  • Durchführen geplanter, vorbeugender und außerplanmäßiger Instandhaltungsarbeiten an Dreh- und Fräsmaschinen im elektrischen und mechanischen Bereich
  • Analyse von Störungen und Fehlern mit anschließender Behebung
  • Durchführung von Reparaturarbeiten
  • Dokumentation durchgeführter Wartungs-/Instandhaltungsarbeiten

 

Was Sie mitbringen sollten

 

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Mechatroniker, Industriemechaniker oder in einem artverwandten Beruf
  • Erfahrung in der Instandsetzung von Werkzeugmaschinen
  • Kenntnisse der Steuerungen Siemens 840D und Heidenhain sind von Vorteil
  • selbständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Flexibilität und Teamgeist
  • Ausgeprägtes handwerkliches Geschick, Belastbarkeit, und Kreativität
  • Führerschein Klasse B ist zwingend erforderlich

 

Was Sie erwartet

 

  • ein unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einem zukunftsorientierten Unternehmen
  • übertarifliche Vergütung
  • Kantine mit Mittagessen (Kostenbeteiligung der Geschäftsführung)
  • Keine Schichtarbeit
  • Gesundheitsvorsorge durch unseren Physiotherapeuten

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Dann lassen Sie uns Ihre Bewerbung unter folgender E-Mailadresse zukommen!

 

info@ebel-maschinenbau.de

 

17.08.2020
Azubis 2020

2020 ist aufgrund der Corona-Pandemie mit Sicherheit für alle Menschen ein sehr schwieriges und anstrengendes Jahr. Besonders schwer trifft es die Wirtschaft, die mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen hat. Doch trotz der aktuell angespannten Lage die auch den Maschinenbau nicht verschont, gehen wir bei der Firma Ebel unseren Weg weiter und setzen auf Wachstum. Ein Beleg hierfür ist, dass wir erneut eine für uns große Anzahl an neuen Auszubildenden eingestellt haben. Mit Kevin Reinke, Max Meyer, Odin Wolf, Maximilian Richter, Francis Höhne und Paul Gutsche haben sechs junge Männer am 01.08.2020 ihre Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bei uns begonnen. Die neuen Mitarbeiter erwartet eine spannende und interessante Zeit, in der sie in vielen verschiedenen Bereichen ihr Handwerk erlernen werden. Für diese Zeit wünschen wir ihnen alles Gute und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Azubis 2020

16.03.2020
zweite Portalfräsmaschine in Betrieb

Als wir Anfang 2017 die erste Portalfräsmaschine (UPFZ 50) in Betrieb genommen hatten, war das für uns im Bereich der Schwerzerspanung ein großer Schritt nach vorn. Dadurch waren wir in der Lage unseren Kunden neben dem Bohrwerk (Union 130/1) eine weitere Maschine für die Bearbeitung von Großteilen anzubieten. Auf Grund der gestiegenen Fertigungsmöglichkeiten, konnten wir zusätzlich neue Kunden für uns gewinnen. Diese positive Entwicklung hat sich kontinuierlich fortgesetzt, so dass wir im Frühjahr 2019 eine weitere Portalfräsmaschine bestellt haben. Am 02.03.2020 war es dann soweit, dass das neue Bearbeitungszentrum in Betrieb genommen werden konnte. Die neue AXA UPFZ 50 ist baugleich mit der bereits vorhandenen Maschine, was uns eine Einarbeitungszeit für die Mitarbeiter erspart und uns ab sofort noch flexibler in diesem Bereich macht. Der Aufbau der Maschine lief reibungslos, wofür wir uns nochmals bei den Monteuren der Firma AXA bedanken möchten.

technische Daten:

 Verfahrbereich: X-Achse 12000mm    Y-Achse 3050mm      Z-Achse 1200mm

  • 2-Achs-Schwenkkopf zur 5 Seitenbearbeitung
  • Schwenkbereich A-Achse 180°und B-Achse 360°
UPFZ 50

 

03.02.2020
Fa. Ebel-Maschinenbau erweitert Leistungsspektrum

Im Zeichen der kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres Unternehmens steht auch das Jahr 2020. Mit der Trumpf TruBend 3170 bauen wir unsere Fertigungsmöglichkeiten weiter aus und gehen dabei neue Wege. Waren wir beim Kanten/Biegen von Bauteilen in der Vergangenheit noch auf externe Partner angewiesen, so können wir durch die neue CNC-Gesenkbiegemaschine in diesem Bereich unseren Kunden eine neue Leistung anbieten. Gemeinsam mit der Laserschneidanlage, die seit dem letzten Jahr in Betrieb ist, haben wir bei der Blechbearbeitung einen großen Schritt nach vorn gemacht und unser Leistungsspektrum weiter ausgebaut.  

Technische Daten:

  • Presskraft 1700kN
  • Biegelänge 4080mm

  • Freier Ständerdurchgang 4404mm

  • Blechstärken 15mm

 

15.01.2020
Hilliger-Cup 2020

Vom 11.-13.01.2020 fand fast schon traditionell zum Jahresbeginn der Hilliger-Cup statt. Austragungsort für den „Budenzauber“ war die Sporthalle in Süplingen. Zum Auftakt der insgesamt 7 Turniere standen die Sponsoren beim Firmen-Cup bereit. Anders als in den vergangenen Jahren wurde nicht in 2 Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt, sondern mit sechs Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Mit dabei waren auch zwei Mannschaften aus unserem Unternehmen. Gleich im ersten Spiel des Abends setzte unser Team Ebel-Maschinenbau 1 ein Ausrufezeichen und gewann gegen den letztjährigen Titelträger mit 4:1. Auch die zweite Mannschaft der Firma Ebel konnte ihr erstes Spiel mit 4:2 für sich entscheiden. Im Laufe des Turniers bestritten beide Teams ihre Spiele erfolgreich und so musste die Entscheidung im letzten Spiel gegeneinander fallen. Hier gewann unsere Mannschaft von Ebel-Maschinenbau 2 überraschend deutlich mit 5:0 und sicherte sich damit den Turniersieg. Zweiter wurde unsere Mannschaft Ebel Maschinenbai 1 und machte das Ergebnis damit Perfekt.

Hilliger-Cup 2020

17.12.2019
Weihnachtsgruß

Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu und die Weihnachtstage stehen vor der Tür. Wir möchten mit diesem Weihnachtsgruß unseren herzlichen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die erfolgreiche Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen.
Die Firma Ebel-Maschinenbau wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

 

Weihnachtsgrüße

17.12.2019
Dienstjubiläum

Zum Ende des Jahres feierten mit Markus Mautner und Marcel Perlitz zwei verdiente Mitarbeiter ihr 25-jähriges Dienstjubiläum und gehören damit zum Kreis der erfahrensten Mitarbeiter in unserem Unternehmen. Markus, der einst als Junggeselle vom TBZ zu uns kam und als Fräser begann, ist mittlerweile zum Fertigungsleiter für den Bereich des Fräsens aufgestiegen. Marcel ist seinen beruflichen Weg komplett bei der Fa. Ebel-Maschinenbau gegangen. Angefangen von der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, ist er uns bis heute treu geblieben und bedient mittlerweile eine der modernsten CNC-5-Achs Fräsmaschinen im Unternehmen. Bei beiden Mitarbeitern möchten wir uns für die bisher geleistete Arbeit bedanken und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre in unserem Haus.

 

25-jähriges Dienstjubiläum

06.08.2019
14 neue Azubis verstärken unser Team

Am 01.08.2019 hat das neue Ausbildungsjahr im Bereich der Zerspanungsmechanik begonnen. 14 neue Auszubildende verstärken hierfür das Team von Ebel-Maschinenbau. Damit konnten wir die Zahl aus den letzten beiden Jahren, in denen wir jeweils zwölf Lehrlinge für uns gewinnen konnten, nochmal steigern! Da sich unser Leistungsspektrum auf die Einzelteil- und Kleinserienfertigung im Bereich des Werkzeug-, Maschinen- und Vorrichtungsbau bezieht, ist das für uns ein wichtiger Schritt für die Zukunft. Denn gerade in diesem Bereich, warten jeden Tag neue Herausforderungen auf unsere Mitarbeiter, die bewältigt werden müssen. Das Ziel unserer Ausbildung ist es möglichst praxisnah zu Arbeiten. Dazu gehören das Erlernen von handwerklichen Fähigkeiten, wie z.B. der richtige Umgang mit der Feile genauso wie das Bedienen hochmoderner CNC-Bearbeitungszentren. Die Ausbildungszeit beträgt insgesamt dreieinhalb Jahre. Dafür wünschen wir Fabian Helmecke, Helgo-Niklas Riesel, Marlon Telch, Lieven Reinhardt, Lennert Börker, Kenneth Hebekerl, Julien Ondraczek, Benedikt Gabertas, Chris Bachmann, Tom Rautenberg, Marvin Reuter, Marius Gerecke, Nathee Richter und Dennis Pardall alles Gute und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Azubis 2019

04.07.2019
Inbetriebnahme der neuen Laserschneidanlage

Was wir am Anfang des Jahres bereits angekündigt hatten ist nun Realität. Seit einigen Tagen ist unsere neue Laserschneidanlage in Betrieb. Nach einem problemlosen Aufbau des TrueLasers 2030 fiber haben wir nun zusätzliche Kapazitäten und Möglichkeiten beim Zuschnitt. Neben den bereits vorhandenen Bearbeitungsmöglichkeiten (Brennen, Wasserstrahlen,Sägen) erweitern wir somit unser Portfolio und können gerade im Dünnblechbereich (0,1-20mm) wesentlich effizienter und schneller arbeiten. Um in Zukunft auch sehr kurzfristige Liefertermine für unsere Kunden einhalten zu können, wurde zudem ein großes Regalsystem installiert. Dieses ermöglicht uns einen Großteil des Materials immer vorrätig  und im Auftragsfall sofort mit der Produktion beginnen zu können. Wir freuen uns mit dem TrueLaser 2030 fiber einen weiteren Schritt in unserer Entwicklung gemacht zu haben, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Technische Daten:

Sonderedition externer Festkörperlaser TruDisk 4001 mit 1 LLK-Abgang, mit Bright Line fiber Vollautomatischer Palettenwechsler
Arbeitsbereich
X-Achse   3000 mm
Y-Achse 1500 mm
Z-Achse 75 mm
maximales Werkstückgewicht 720 Kg
Geschwindigkeiten
achsparallel 100 m/min
simultan (X und Y) 140 m/min
Genauigkeit
kleinstes programmiertes Wegmaß*2 0,001 mm
Positionsabweichung (pa) *2 0,1 mm
maximale Positionsstreubreite (ps) *5  0,03 mm
Laserleistung
TruDisk 4001 4000 W
Schneidleistung
Baustahl Edelstah Aluminium Kupfer Messing
25 mm 20 mm 20 mm 8 mm 8 mm

 

02.07.2019
Sieg beim Benefizturnier in Bülstringen

Am letzten Wochenende veranstaltete der Verein Khepera aus Haldensleben und die Sportgemeinschaft Bülstringen ein großes Fest für den guten Zweck. Unter dem Motto „LebensWert“ wurden in Bülstringen auf dem Gelände des Sportplatzes keine Mühen gescheut und jede Menge Attraktionen aufgebaut. Der Erlös kam dem Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder zu Gute. Eines der Highlights an diesem Wochenende war das Kleinfeld Fußballturnier, bei dem acht Mannschaften aus heimischen Unternehmen an den Start gingen. Die Firma Ebel-Maschinenbau schickte dabei gleich zwei Mannschaften ins Rennen um den Pokal. Gespielt wurde hierbei in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Für das Halbfinale qualifizierten sich der Erste und Zweite aus jeder Gruppe. Team Ebel 1 startete in der Gruppe A und die Mannschaft vom Team Ebel 2 spielte in der Gruppe B. Während Team Ebel 2 die Gruppenphase nach Siegen über Hainvelo (2:0), Stadtwerke Haldenleben (3:1) und Emons (3:0) souverän meisterte und und als Gruppenerster ins Halbfinale einzog, tat sich das Team Ebel 1 etwas schwerer und musste sich nach einem Sieg gegen die Wobau (2:0) einem Unentschieden gegen IFA Rotorion (0:0) und einer Niederlage gegen Giggel (1:2) mit dem dritten Platz in ihrer Gruppe zufrieden geben. Im Spiel um Platz 5 konnte man sich dann aber nach Neunmeterschießen mit 3:2 gegen die Stadtwerke Haldensleben durchsetzen und das Turnier mit einem Sieg beenden. Für das Team Ebel 2 ging es im Halbfinale gegen die Firma Giggel. Hier konnte sich unser Team ebenfalls nach Neunmeterschießen mit 3:2 durchsetzen und erreichte so das Finale. In einem spannenden Spiel gegen IFA Rotorion behielten wir letztendlich die Oberhand und gewannen 1:0. Somit sicherte das Team Ebel 2 den viel umjubelten Turniersieg.

Bei der anschließenden Siegerehrung übereichten die Spieler unserer beiden Teams im Namen der Firma Ebel-Maschinenbau dem Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder dann noch einen Spendencheck in Höhe von 500,00€ und rundete ein sehr gelungene Vernstaltung ab.

Benefizturnier in Bülstringen

23.06.2019
Landratspokal

Vom 14.06.-16.06.2019 stand in Klinze das Sportfestwochenende auf dem Programm. Den Anfang zu einem ereignisreichen Wochenende machten hierbei 3 Firmenmannschaften bei der siebten Auflage des Landratspokals. Neben dem Titelverteidiger Autohaus Heinicke, einer gemischten Mannschaft aus den Firmen Gira und Peist schickte die Firma Ebel-Maschinenbau ein Team ins Rennen. Nach der Eröffnung von Landrat Martin Stichnoth bestritten dann auch gleich unsere Jungs gegen Gira und Peist das Auftaktspiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte sich unser Team verdient mit 3:0 durch. Im zweiten Spiel traf dann der Titelverteidiger Autohaus Heinicke auf die Mannschaft von Gira und Peist und gewann mit 3:1. Damit musste die Entscheidung über den Turniersieg im dritten und letzten Spiel zwischen Autohaus Heinicke und Ebel-Maschinenbau fallen. Obwohl unser Team mit nur zehn Spielern angetreten war, konnte das Spiel mit 5:0 gewonnen werden! Somit stand am Ende des Turniers die Firma Ebel-Maschinenbau als Sieger fest. Nach dem Sieg 2015 war dies der zweite Sieg beim Landratspokal in Klinze.

Landratspokal in Klinze

05.02.2019
Gesellenprüfung 2019

Nach dreieinhalb Jahren haben am 31.01.2019 alle 8 Azubis des Jahrgangs 2014 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die erfreuliche Nachricht erfuhren die jungen Männer in diesem Jahr bei uns im Haus, da der letzte Teil der Prüfung, die Verteidigung des Prüfungsstücks, erstmals hier stattfand. Dies war allerdings nicht die einzige positive Nachricht an diesem Tag. Zusätzlich unterschrieben Fabian, Felix, Florian, Lucas, Constantin, Nico, Johannes und nochmal Fabian einen Arbeitsvertrag bei uns. Damit sind sie nun Facharbeiter der Firma Ebel-Maschinenbau. Hierzu gratulieren wir recht herzlich und freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. 

 

Gesellenprüfung 2019

23.01.2019
Firmen-Cup 2019

Vom 11.-13.01.19 fand in der Sporthalle in Süplingen der Hilliger-Cup statt. Insgesamt wurden hier 7 Turniere in nahezu allen Altersklassen gespielt. Den Auftakt bestritten am Freitagabend die Sponsoren beim Firmen-Cup. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften. Unser Unternehmen schickte gleich 2 Mannschaften ins Rennen um den begehrten Wanderpokal. Ebel-Maschinenbau 1 belegte nach 2 Siegen und einem Unentschieden den zweiten Platz in ihrer Gruppe und qualifizierte sich somit für das Halbfinale. Die Mannschaft Ebel-Maschinenbau 2 machte es noch etwas besser und gewann alle 3 Gruppenspiele und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Da im Halbfinale über Kreuz gespielt wurde kam es zum Duell unserer beiden Mannschaften. In einem unterhaltsamen Spiel setzte sich Ebel-Maschinenbau 2 knapp mit 1:0 durch und erreichte das Finale. Die Mannschaft von Ebel-Maschinenbau 1 konnte sich im Spiel um Platz 3 durchsetzen und belegte den dritten Platz. In einem spannenden Finale musste sich die zweite Mannschaft unseres Unternehmens knapp geschlagen geben und belegte Rang zwei. Damit mussten wir uns nach 4 Turniersiegen in Folge mit den Plätzen 2 und 3 zufrieden geben, was aber natürlich auch ein sehr gutes Ergebnis war.

 

Firmen-Cup 2019

13.01.2019
Neue Laserschneidanlage

Neue Laserschneidanlage erweitert unseren Maschinenpark

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und die Produktion läuft bereits wieder in vollem Umfang. Um auch in diesem Jahr die eigenen gesteckten Ziele zu erreichen und den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, erweitern wir unseren Maschinenpark. Mit dem TruLaser 2030 fiber gehen wir hierbei neue Wege. Denn der TruLaser ist die erste Laserschneidanlage in unserem Unternehmen und wird neben den bereits vorhandenen Möglichkeiten des Wasserstrahlens, des Brennschneidens und dem Sägen unser Portfolio im Bereich des Zuschnitts vergrößern. Anfang April soll die neue Anlage geliefert und in Betrieb genommen werden. Das bedeutet, dass wir dann in der Lage sind, noch flexibler und schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können.

Technische Daten:

Sonderedition externer Festkörperlaser TruDisk 4001 mit 1 LLK-Abgang, mit Bright Line fiber Vollautomatischer Palettenwechsler
Arbeitsbereich
X-Achse   3000 mm
Y-Achse 1500 mm
Z-Achse 75 mm
maximales Werkstückgewicht 720 Kg
Geschwindigkeiten
achsparallel 100 m/min
simultan (X und Y) 140 m/min
Genauigkeit
kleinstes programmiertes Wegmaß*2 0,001 mm
Positionsabweichung (pa) *2 0,1 mm
maximale Positionsstreubreite (ps) *5  0,03 mm
Laserleistung
TruDisk 4001 4000 W
Schneidleistung
Baustahl Edelstah Aluminium Kupfer Messing
25 mm 20 mm 20 mm 8 mm 8 mm

 

TruLaser 2030 fiber

17.12.2018
Weihnachtsgrüße 2018

Das Jahr 2018 geht nun langsam zu Ende. Wir möchten diese Zeit nutzen, um uns für das entgegengebrachte Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit, zu bedanken. Die Firma Ebel Maschinenbau wünscht allen ein erholsames und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtsgrüße 2018

 

14.08.2018
Azubis 2018

Azubis 2018

Am 01.08.2018 hat für die neuen Lehrlinge im Bereich Zerspanungsmechanik die Ausbildung und damit ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Die Firma Ebel-Maschinenbau begrüßte hierzu zwölf neue Azubis. Damit konnten wir wie im Vorjahr (ebenfalls zwölf) eine große Anzahl junger Menschen für uns begeistern und gewinnen. Dies ist gerade in Zeiten, in denen es an Auszubildenden mangelt, eine herausragende Bilanz und ist für uns gleichzeitig die Basis, das Unternehmen Ebel-Maschinenbau für die Zukunft personell breit aufzustellen. Ziel der Ausbildung ist es, möglichst praxisnah zu arbeiten. Dazu gehören auf der einen Seite die handwerklichen Fähigkeiten, wie z.B. den richtigen Umgang mit der Feile und auf der anderen Seite das Bedienen hochmoderner CNC-Bearbeitungszentren zu erlernen. Die Ausbildungszeit beträgt insgesamt dreieinhalb Jahre. Dafür wünschen wir Jonas Dahlke, Daniel Marques, Daniel Pfeiffer, Lukas Rautenberg, Niklas Rymarczyk, Tim Schmidt, David Steinhäuser, Cedrik Ziesche, Pascal Zimmermann, Gian-Luca Mai, Julian Wittig und Noah Täger alles Gute und eine erfolgreiche Zeit.

Azubis 2018

28.05.2018
Mitarbeiter gesucht

Die Firma Ebel-Maschinenbau ist Zulieferer von Qualitätsprodukten im Werkzeug-, Maschinen- und Vorrichtungsbau. Wir produzieren Einzelteile, Sonderanfertigungen und Kleinserien. Durch engagiertes und qualitätsbewusstes Arbeiten ist das Unternehmen in den letzten Jahren stetig gewachsen. Diese Entwicklung möchten wir nun fortsetzen!

Dafür stellen wir ab sofort motivierte und innovative Mitarbeiter (m/w) ein.

Werk Haldensleben + Marienborn:

  • 3-Achs CNC Fräser/in
  • 5-Achs CNC Fräser/in
  • CNC Dreher/in

 

Werk Haldensleben:

  • Bohrwerker/in
  • Mitarbeiter/in Werkzeugausgabe
  • Mitarbeiter/in Qualitätsmanagement

 

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder Mail an:

Ebel-Maschinenbau, Jacob-Uffrecht-Straße 12, 39340 Haldensleben oder info@ebel-maschinenbau.de

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern unter der Telefonnummer 03904/72410-0 zur Verfügung.

Mitarbeiter

14.02.2018
Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks 2017

Zum bereits sechsten Mal ist ein junger Mitarbeiter der Fa. Ebel Maschinenbau Landessieger im Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks geworden. In der Kategorie Zerspanungsmechanik konnte sich dieses Mal Lars Zerbster gegen die Konkurrenz durchsetzen. Fast schon traditionell fand die Festveranstaltung, bei dem die Auszeichnungen der einzelnen Landessieger durchgeführt wurden, in Köthen statt. Mit dieser Auszeichnung reiht sich Lars Zerbster nach Andreas Liebig (2008), Sebastian Haase (2009), Christof Böcker (2010), Oliver Krause (2011) und Maurice Sand (2015) bereits als sechster Mitarbeiter in die Liste der Landessieger aus unserem Unternehmen ein. Diese Auszeichnung bestätigt uns einerseits in unserer Arbeit mit den Auszubildenden. Sie ist aber vielmehr eine Motivation für die Zukunft, in der wir weiterhin viel Zeit und Kraft in die Ausbildung junger und motivierter Menschen investieren möchten. Wir gratulieren auf diesem Weg auch nochmal Lars Zerbster zu dieser Auszeichnung und freuen uns weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Landessieger 2017

18.12.2017
Weihnachtsgrüße 2017

Ein erfolgreiches Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen, und so ist es an der Zeit, danke zu sagen. Danke für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Jahr 2018.

Weihnachtsgrüße 2017

09.08.2017
12 neue Azubis beginnen Ausbildung

Einer der wichtigsten Punkte unserer Unternehmensphilosophie besteht in der Ausbildung junger Menschen. Deshalb sind wir in jedem Jahr auf Berufsorientierungsmessen und ähnlichen Veranstaltungen vertreten. Hier möchten wir den jungen Leuten unser Unternehmen präsentieren und sie für den Ausbildungsberuf des Zerspanungsmechanikers begeistern. Dies ist uns in den letzten Jahren scheinbar gut gelungen. Ein Beleg hierfür ist die stetig wachsende Anzahl an Auszubildenden, die jedes Jahr ihre Ausbildung bei uns beginnen. Waren es im letzten Jahr noch sechs Azubis, so können wir in diesem Jahr zwölf neue Auszubildende bei uns begrüßen. Das freut uns ganz besonders, denn somit haben wir sehr gute Voraussetzungen geschaffen, dass die Firma Ebel Maschinenbau auch für die Zukunft personell sehr gut aufgestellt ist und den stets wachsenden Anforderungen gerecht werden kann. Wir wünschen den zwölf jungen Männern alles Gute und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

25.06.2017
Maschinenpark im Werk Marienborn wächst weiter

Als wir uns im Sommer des letzten Jahres dazu entschieden hatten, neben unserem Werk in Haldensleben, ein zweites Werk in Marienborn zu kaufen, war eines unserer wichtigsten Ziele diesen Standort schnellstmöglich in die laufende Produktion zu integrieren und auszubauen. Durch den Kauf von zwei neuen Drehmaschinen vom Hersteller Okuma sind wir diesem Ziel wieder ein Stück näher gekommen. Mit der Anschaffung der Maschinen reagieren wir auf die stark angestiegene Nachfrage unserer Kunden. Denn auch in Zukunft möchten wir flexibel gegenüber Anfragen unserer bestehenden, aber auch eventueller Neukunden sein! Damit erhöht sich die Anzahl unserer CNC-Drehmaschinen auf 21 (13x Werk Haldensleben, 8x Werk Marienborn)

 

Okuma 5

Okuma 2

Okuma

 

18.06.2017
Klappermühle

Fa. Ebel-Maschinenbau erneuert Haldensleber Sehenswürdigkeit

Wenn die Bürger von Haldensleben gemütlich im Wald zwischen Haldensleben und Hundisburg spazieren gehen, ist der Weg stets mit einem vertrauten Geräusch verbunden. Es ist das gleichmäßige Klappern einer kleinen Mühle, durch die seit vielen Jahrzehnten das Wasser eines kleinen Baches fließt. Doch seit einiger Zeit ist dieses Klappern nun nicht mehr zu hören. Nachdem sich das Problem nun herumgesprochen hatte, ist der Chef eines benachbarten Unternehmens auf unseren Geschäftsführer Heiko Ebel zugekommen und hat um Hilfe gebeten. Da der Begriff Klappermühle ihn sofort an seine Kindheit erinnerte, war er gern bereit zu helfen und sich die Mühle anzuschauen. Hierbei wurde aber schnell klar, dass die in die Jahre gekommene Klappermühle nicht mehr zu reparieren war. Ohne lange zu überlegen, entschied sich unser Geschäftsführer dazu eine neue zu bauen. So wurde dann im Hause Ebel-Maschinenbau eine neue Mühle konstruiert und gebaut. Damit die neue Klappermühle ebenfalls wieder lange Zeit klappert, wurde als Material ein hochwertiger Edelstahl verwendet, der den vielen verschiedenen Witterungsbedingungen Stand hält. Nach erfolgreichem Anbau der Mühle, können die Spaziergänger nun wieder das Klappern der Mühle hören. Wir möchten uns auf diesem Weg, recht herzlich bei der Firma Reinecke und bei Dieter Philipp für ihre tatkräftige Unterstützung beim Ab- und Anbau bedanken.

alte Klappermühle

Konstruktion

neue Klappermühle

 

22.03.2017
Neuer Zweiträgerlaufkran

Nachdem die Einarbeitungsphase unserer Portalfräsmaschine problemlos verlief und alles gut funktioniert, können wir nun mit der Bearbeitung großer und schwerer Bauteile beginnen. Um optimale Voraussetzungen dafür zu schaffen, haben wir zusätzlich zu dem vorhandenen 10t Kran einen 20t Kran installiert. Mit dem Zweiträgerlaufkran der Fa. Abus haben wir unsere Möglichkeiten, in Bezug auf das Gewicht der zu bearbeitenden Bauteile, deutlich erweitert und können die Portalfräsmaschine noch besser ausnutzen. Mit dieser Maschine können wir nun Bauteile bearbeiten, die eine Länge von 12m, eine Breite von 3m, eine Höhe von 1,2m und ein Gewicht von 20t haben. Mit diesem Schritt bleiben wir unserer Philosophie treu und erweitern das Portfolio der Fa. Ebel-Maschinenbau kontinuierlich.

Kran 1

Kran 2

19.12.2016
Weihnachtsgrüße

Wieder geht ein Jahr zu Ende und wir gehen mit Vorfreude auf die etwas ruhigeren Tage zu. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2017. Bei unseren Kunden möchten wir uns für das entgegenbrachte Vertrauen und eine gute Zusammenarbeit bedanken.

Weihnachtsgrüße

18.12.2016
Werk Marienborn erhält neue Drehmaschinen

Nachdem wir in der letzten Zeit mit dem Bau eines Bürokomplexes, einer Montagehalle und der Anschaffung einer großen Portalfräsmaschine sehr viel in unseren Standort in Haldensleben investiert haben, wurde jetzt der Maschinenpark im Werk Marienborn um zwei Drehmaschinen erweitert. Mit dieser Investition vergrößern wir an unserem zweiten Produktionsstandort unsere Fertigungskapazitäten und werden damit in Zukunft wieder ein Stück flexibler für unsere Kunden sein. Insgesamt umfasst unser Maschinenpark somit 19 CNC-Drehmaschinen (13x Werk Haldensleben, 6x Werk Marienborn).

Maschinendaten Okuma LU3000 EX M 2 SC 1000:

Drehbereich oberer Revolver bis Ø:  340mm 
Schwing-Ø über Querschlitten/Bett:    380/530mm 
Verfahrweg X-Achse ob. Rev./unt. Rev.:    260mm(185+75)/140mm(105+35)
Verfahrweg Z-Achse ob. Rev./unt. Rev. :   1020mm/995mm
Spitzenweite:    1000mm
Werkzeugrevolver:     2 (12+8) 12 mit angetriebenen Werkzeugen

 

Okuma 1

 

Okuma 3

Okuma 4

 

Drehbereich oberer Revolver bis Ø:

14.12.2016
Fräsmaschine der besonderen Art!

Lange haben wir auf diesen Moment gewartet. Am 01.12.16 war es dann endlich soweit, die neue Portalfräsmaschine UPFZ 50 erreichte nach einer Bauzeit von 12 Monaten und einer 8 stündigen Anreise auf zwei Schwerlasttransportern unser Firmengelände. Um die Maschine final an ihren Arbeitsplatz zu bringen, mussten alle am Transport beteiligten Unternehmen perfekt miteinander arbeiten. Denn allein der Schwerlasttransporter mit dem Maschinenbett hatte ein Gesamtgewicht von 135t und eine Länge von 32m! Nachdem die Maschine dann sicher an ihrem Platz stand, begannen die Mitarbeiter der Firma AXA Maschinenbau mit dem Aufbau. Diese Arbeiten werden aller Voraussicht nach bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme soll in KW 1 stattfinden. Alle wichtigen Informationen zur neuen Portalfräsmaschine erhalten Sie nach erfolgreicher Inbetriebnahme. Im Voraus können wir Ihnen versprechen, dass wir mit dieser Maschine neue Maßstäbe im Bereich der Schwerzerspanung im Unternehmen Ebel Maschinenbau setzen!

Verfahrwege:        

                               X=12000mm

                               Y=   3050mm

                               Z=   1200mm

      

.

UPFZ 50 1

Brennanlage

Drehen

Schleifen

17.11.2016
17. Berufsorientierungsmesse in Haldensleben.

Fast schon traditionell fand auch in diesem Jahr wieder die Berufsorientierungsmesse am Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium statt. Bereits zum 17 mal präsentierten sich an über 50 Infoständen Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen mit ca. 80 Aus-, Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten. Da wir hier in den letzten Jahren viele interessante Gespräche mit Jugendlichen und deren Eltern führen konnten, war es für uns als ortansässiges Unternehmen dessen Philosophie es ist, jungen Menschen eine Perspektive zu geben, erneut eine gute Möglichkeit die Fa. Ebel Maschinenbau näher vorzustellen. Bei unserer siebenten Teilnahme konnten wir uns, wie in den Vorjahren über eine positive Resonanz freuen.

 

Die neue Halle 5

04.08.2016
Azubis 2016

Auch in diesem Jahr haben sich wieder sechs junge Männer unserem Unternehmen angeschlossen, um den Beruf des Zerspanungsmechanikers zu erlernen. Seit dem 01.08.2016 befinden sich die Jungs in ihrer Ausbildung, die insgesamt dreieinhalb Jahre gehen wird. In dieser Zeit möchten wir unseren neuen Mitarbeitern eine praxisnahe Ausbildung ermöglichen, bei der sie alle wichtigen Dinge erlernen, die ein Zerspanungsmechaniker für sein Handwerk benötigt. Dazu gehört der richtige Umgang mit einer Feile ebenso, wie die Bedienung hochmoderner CNC-Bearbeitungszentren. Durch unsere vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten können sich Yannick, Robin-Luca, Pascal, Christopher, Tim und Dustin auf eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung freuen. Hierfür wünschen wir ihnen alles Gute.

Azubis 2016

23.06.2016
Zweiter Standort für die Produktion

Neue Produktionsstätte/Betriebsstätte in Marienborn

Nachdem wir in den letzten Monaten mit dem Bau einer neuen Produktionshalle und dem Beginn der Arbeiten an einer Montagehalle mit Bürokomplex viel für die Erweiterung des Standortes Haldensleben getan haben, konnten wir jetzt eine Betriebsstätte in Marienborn erwerben. Der Standort ist nach dem Hauptwerk in Haldensleben somit die zweite Betriebsstätte der Firma Ebel- Maschinenbau. Im Werk der ehemaligen MMB Maschinenbau und Montage GmbH & Co. KG werden wir ab dem 01.07.2016 mit einem Teil der dort zuvor tätigen Mitarbeiter die Produktion aufnehmen. Hier verfügen wir über zwei Produktionshallen mit einer Gesamtfläche von ca. 2.000 m² und ein modernes Bürogebäude. Durch den dort bestehenden Maschinenpark haben wir weitere Kapazitäten für unsere Produktion gewonnen und zusätzlich die Möglichkeit, zukünftig die Serienfertigung von Kleinteilen umzusetzen. Damit erweitern wir das Leistungsspektrum des gesamten Unternehmens. Durch die direkte Anbindung an die Autobahn 2 hat der Standort Marienborn außerdem eine hervorragende Lage. Für die Zukunft planen wir hier die Produktion auszubauen und die Zahl der Mitarbeiter zu erhöhen.

Abschließend wünschen wir den neuen Mitarbeitern einen guten Start und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Werk Marienborn

Produktionshalle

25.05.2016
Neubau

Nachdem vor kurzem die Arbeiten an der neuen Produktionshalle abgeschlossen wurden, sind die Bagger erneut bei uns im Einsatz. Der Grund dafür ist, dass in den nächsten Wochen und Monaten ein moderner Bürokomplex und eine Montagehalle entstehen werden. Da wir in den letzten Jahren unser Portfolie kontinuierlich erweitert haben, was auch die Montage von Maschinen und Vorrichtungen betrifft, haben wir uns entschieden, eine spezielle Halle für die Montage zu errichten. Mit dieser Halle vergrößern wir einerseits unsere Kapazitäten und optimieren durch die Zentralisierung der Montage zusätzlich die Produktionsabläufe. Hier werden dann in Zukunft, verschiedenste Maschinen und Vorrichtungen auf einer Fläche von rund 1000m² montiert und zusammengebaut. Mit dem Wachstum der letzten Jahre in der Produktion, steigt natürlich auch der Aufwand in der Verwaltung. Hierfür entsteht nun ein neuer Bürokomplex, mit großzügigem Empfangsbereich, einem Besprechungsraum und modernen Büros.

Baugrube

 

30.03.2016
Fertigstellung neuer Produktionshalle

Nach einer Bauzeit von fast neun Monaten, sind die letzten Arbeiten an unserer neuen Halle abgeschlossen. Dies ist mittlerweile die fünfte Produktionshalle, die nach unserem Umzug 1997, in das Gewerbegebiet in Haldensleben entstanden ist. Sie bietet uns eine zusätzliche Produktionsfläche von ca. 3000m² und schafft somit neue räumliche Kapazitäten für die Produktion. Insgesamt verfügen wir nun über ca. 12000m² Produktionsfläche. Wir möchten uns hier aber nicht nur räumlich vergrößern, sondern auch unser Leistungsspektrum erweitern. Dies bedeutet, dass wir diese Halle mit Großmaschinen wie z.B. einer Portalfräßmaschine oder auch einer Karusselldrehmaschine ausstatten, die uns speziell in der Großteilfertigung neue Möglichkeiten bieten. Das ist aber nicht das Ende unserer Baumaßnahmen! Denn seit Anfang März wird bereits fleißig am nächsten Projekt gearbeitet. Es entstehen zusätzlich eine Montagehalle und ein neues Bürogebäude. Hierzu können Sie in Kürze mehr auf unserer Homepage lesen.

 

01.03.2016
Neue CNC-Bearbeitungszentren

Nachdem wir unseren Maschinenpark im Januar mit einer neuen DMF 260/7 vergrößert hatten, haben wir diesen im Februar nochmals um vier neue Maschinen erweitert. Mit zwei DMG ecoMill 50 und zwei DMG ecoMill 70 CNC-Bearbeitungszentren umfasst allein unser Fräsmaschinenpark nun insgesamt 49 Maschinen! Die hochmodernen und leistungsstarken Maschinen sorgen für zusätzliche Kapazitäten und ermöglichen es uns noch flexibler und effektiver auf die Wünsche unserer Kunden zu reagieren. Mit den Maschinen schaffen wir ebenfalls wichtige Voraussetzungen, für den Ausbau unseres Kundenstammes.

Technische Daten DMG ecoMill 50 CNC-Universal-Fräsmaschine:                     

- Verfahrwege: X=500mm, Y=450mm, Z=400mm                                                   

- 12.000min Spindel                                                                                                  

- innere Kühlmittelzufuhr                                                                                           

- NC-Schwenkrundtisch                                                                                               

 Technische Daten DMG ecoMill 70 CNC-Universal-Fräsmaschine

- Verfahrwege: X=750mm, Y=600mm, Z=520mm

- 12.000min Spindel

- innere Kühlmittelzufuhr

- NC-Schwenkrundtisch

Maschinenpark

eco Mill 70

eco Mill 50

 

25.01.2016
Azubi-Film

Die Ausbildung junger und motivierter Mitarbeiter in unserem Unternehmen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Um speziell den jungen Leuten einen Einblick in das Unternehmen zu ermöglichen, haben wir einen kurzen Azubi-Film gedreht und diesen auf unsere Website gestellt. In diesem Film schildert Phillip Krause, der sich bei uns im dritten Ausbildungsjahr befindet, seinen Arbeitsalltag und die damit verbundenen Aufgaben und Herausforderungen. Dieser Film zeigt, welche Dinge uns in Bezug auf die Ausbildung unserer Mitarbeiter wichtig sind. Wie schon bei unserem Image-Film, haben uns die Jungs von der steezyshot-Filmproduktion tatkräftig unterstützt. Hierfür möchten wir uns nochmals bedanken. Ebenfalls gilt unser Dank Phillip Krause, der mit der Schilderung seiner Eindrücke, den jungen Leuten einen spannenden Einblick in das Unternehmen gibt.

 


 

Azubi

Azubi 1

 

 

24.01.2016
Neue Fahrständermaschine

Der Firma Ebel-Maschinenbau ist es gelungen, sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterzuentwickeln und seinen Kundenstamm auszubauen. Durch diese positive Entwicklung ist es uns möglich weiter in unseren modernen Maschinenpark zu investieren! Mit der DMF 260/7 linear machen wir in dieser Hinsicht einen nächsten Schritt. Mit ihrem Linearantrieb mit 80m/min im Eilgang, arbeitet diese Maschine enorm schnell und somit äußerst wirtschaftlich. Außerdem verfügt sie über einen stufenlosen Schwenkkopf und einen eingelassenen Rundtisch. Durch eine Arbeitstrennwand können wir hauptzeitparallel Rüsten und Nebenzeiten reduzieren. Ein wichtiger Aspekt für die Anschaffung der DMF 260/7 linear, ist es weiterhin auf dem technisch modernsten Stand zu sein, um den hohen Anforderungen auch weiterhin gerecht zu werden. Außerdem steigern wir mit der neuen Maschine natürlich auch unsere Kapazitäten und sind noch flexibler für unsere Kunden!

 

Technische Daten:

                               -     Verfahrwege X 2600, Y und Z 700mm

                               -     DMG ERGOline Control mit 19“ Bildschirm und Siemens 840D solutinline 

                               -     Linearantrieb mit 80m/min. Eilgang

Transport

DMF 260/7

 

17.12.2015
Frohe Weihnachten

Die Firma Ebel-Maschinenbau wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

10.12.2015
Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks

.Fa. Ebel-Maschinenbau stellt diesjährigen Landessieger im Bereich Zerspanungsmechanik

Jedes Jahr nach den Gesellenprüfungen messen sich die Besten jedes Jahrgangs im Leistungs-wettbewerb des deutschen Handwerks. Die Auszeichnungsveranstaltung für diesen Wettbewerb fand in diesem Jahr am dritten Dezember in Köthen statt. Wir freuen uns sehr darüber, dass mit Maurice Sand auch ein Mitarbeiter aus unserem Unternehmen dazu eingeladen war. Er wurde als Landessieger im Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker ausgezeichnet und ist somit nach Andreas Liebig (2008), Sebastian Haase (2009), Christof Böcker (2010) und Oliver Krause (2011) bereits der fünfte dem diese Auszeichnung verliehen wurde, was uns als Ausbildungsbetrieb stolz macht. Diese Auszeichnung bestätigt uns weiterhin in unserer Unternehmensphilosophie, in der wir sehr viel Wert auf die fachgerechte Ausbildung unserer Lehrlinge legen und das Ziel verfolgen, diese auch nach der Zeit ihrer Ausbildung fest bei uns zu integrieren. Wir gratulieren auf diesem Weg auch nochmal Maurice Sand zu dieser Auszeichnung und freuen uns weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Gruppenfoto

 

 

16.11.2015
Image-Film für unsere neue Homepage

Um den Besuchern unserer Homepage einen noch besseren Einblick in unser Unternehmen zu ermöglichen, haben wir uns entschieden einen Image-Film zu drehen. Der Film zeigt in spannenden wie interessanten Szenen die Vielfältigkeit des Unternehmens. Zusätzlich schildert unser Geschäftsführer Heiko Ebel die langjährige Entwicklung der Fa. Ebel-Maschinenbau. Da dieser Film einen sehr hohen Stellenwert für unsere Homepage hat, haben wir uns Unterstützung für dieses Projekt dazu geholt. Zwei Profis aus Berlin, von der Filmproduktion Steezyshot haben drei Tage mit uns zusammen gedreht und einen aus unserer Sicht sehr guten Film gemacht, der unsere Möglichkeiten hautnah zeigt. Davon können Sie sich ab sofort selbst überzeugen! Wir möchten uns auf diesem Weg auch nochmal bei Tim Jäsche und Moritz Schnell bedanken, die hier tolle Arbeit geleistet haben.

Schweißen

Brennanlage

DrehenSchleifen

Schleifen

11.10.2015
Erweiterung unseres Maschinenparks

Um den hohen Ansprüchen unsere Kunden immer wieder gerecht zu werden, ist es für uns enorm wichtig unseren Maschinenpark mit den modernsten und leistungsstärksten Maschinen auszustatten. Deshalb freuen wir uns besonders über die Anschaffung unserer neuen Rundschleifmaschine, mit der wir in Sachen Flexibilität wieder einen Schritt nach vorn gehen. Die RS 1500 CU ermöglicht uns außerdem größere und schwerere Teile zu bearbeiten. Nach der zweitägigen Einführung durch einen Fachmann, freuen sich die Mitarbeiter nun darauf an der Maschine arbeiten zu können und viele Projekte erfolgreich umzusetzen.

Technische Daten:

G+H Präzisions-Rundschleifmaschine RS 1500 CU

Spitzenweite:                 1500mm

Spitzenhöhe:                   180mm

Schwingdurchmesser:   355mm

Werkstückgewicht:         150kg

 

Transport

Innenansicht

RS 1500 CU

 

07.09.2015
Neue Trikots für den Haldensleber SC

Als ortsansässiges Unternehmen liegt es uns besonders am Herzen, Vereine aus der Region zu unterstützen. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden die D-Junioren, die C-Junioren und die B-Junioren des Haldensleber SC mit neuen Trikots auszustatten. Außerdem erhielten auch die erste und zweite Männermannschaft des Haldensleber SC ihre neuen Trikots für die Saison 2015/16. Die Übergabe fand im Rahmen der diesjährigen Saisoneröffnung des Vereins statt. Wir wünschen allen Mannschaften des HSC eine erfolgreiche und vor allem
Verletzungsfreie Saison.

Neue Trikots für den Haldensleber SC

 

03.08.2015
Wir begrüßen unsere neuen Azubis bei uns im Team!

Seit dem 03.08.2015 bilden wir wieder sechs neue Lehrlinge, die den Beruf des Zerspanungsmechanikers bei uns erlernen, aus. Dies ist ein wesentlicher Punkt unserer Unternehmensphilosophie, um so auch immer wieder junge Leute im Unternehmen zu integrieren und so auszubilden, dass sie auch später ein fester Bestandteil in unserem Betrieb werden können. Insgesamt gehören nun 25(!) Lehrlinge zu unserm Team. Wir wünschen den sechs Jungs (Paul, Florian Fabian, Max, Felix und Fabian) alles Gute für ihre Ausbildung und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Azubis

 

19.07.2015
Unser Vertrieb hat ein neues Gesicht!

Da wir in den letzten Jahren stetig gewachsen sind und sich unser Kundenstamm weiter vergrößert hat, freuen wir uns nun für den Vertrieb/Außendienst über Verstärkung in unserem Team! Seit dem 01.06.2015 ist für diesen Bereich Kevin Schlitte zuständig. Der 33 jährige Familienvater wird als zusätzlicher Ansprechpartner für Sie als Kunden da sein. Durch ihn möchten wir den persönlichen Kontakt zu Ihnen suchen, um unsere Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und zu optimieren. Da wir auch immer wieder auf der Suche nach neuen Partnern sind, die mit uns einen gemeinsamen und erfolgreichen Weg gehen wollen, ist er hier stets offen für Gespräche und besucht Sie gern persönlich, um mit Ihnen über unser Unternehmen zu sprechen.

Kontaktdaten

Handy: 0173/9806731
Festnetz: 03904/7256695
E-Mail kevin.schlitte@ebel-maschinenbau.de 
Kevin Schlitte

Kontaktieren Sie uns

Ebel- Maschinenbau
Jakob-Uffrecht-Straße 12
39340 Haldensleben
Tel: 03904 - 72410-0
Fax: 03904 - 72410-40
Email